Bitcoins kaufen? Bitcoins kaufen in wenigen Schritten erklärt!

Bitcoins sind das ideale Zahlungsmittel: Sie sind unabhängig von Währungskursen und Wirtschaftsfaktoren, können international über Ländergrenzen hinweg genutzt werden und gelten als sicher. Aber wie funktioniert das, und wie kauft man Bitcoins?

Funktioniert wie ein Zahlungssystem und wie eine Geldeinheit

Das Zahlungssystem und die Geldeinheit Bitcoin wird von einem Rechnernetz dezentral verwaltet und geschöpft. Das passiert mithilfe einer eigenen Software. Die Basis dieses System ist eine von den Teilnehmern und Teilnehmerinnen gemeinsam verwaltete dezentrale Datenbank. Hier werden alle Transaktionen in einer sogenannten Blockchain aufgezeichnet. Wer Bitcoins kaufen, verkaufen, damit zahlen – schlicht das System nutzen – will, braucht einen Bitcoin-Client oder muss einen Onlinedienstleister nutzen, der diese Funktion bereitstellt. Und eine Wallet, das digitale Portemonnaie für die Währung. Denn physische Münzen gibt es nicht, Kryptowährungen funktionieren nur im virtuellen Raum. Moment, Onlinedienstleister? Hier kommen Coinmama und Anycoin ins Spiel. Die bieten an, mit Kreditkarte Bitcoins zu kaufen.

Anbieter 1: Anycoin

Anycoin bietet ebenfalls den Kauf von Bitcoin an. Das Unternehmen hat seinen Sitz in den Niederlanden und funktioniert ähnlich wie Coinmama (Anbieter 2). Anycoin bietet die Möglichkeit, schnell und sicher mit verschiedenen Kryptowährungen zu handeln. Die Währungen können also nicht nur gekauft, sondern auch verkauft oder in andere Kryptowährungen getauscht werden. Für die diversen Geschäfte behält Anycoin einen Betrag als Gebühr ein, der sich je nach Währung und Zahlungsart unterscheidet. Anmeldung, Verifizierung, Wallet und dergleichen funktionieren im Prinzip wie bei Coinmama (Anbieter 2). Aber: Hier muss bei Beträgen von weniger als 100 Euro keine Verifizierung stattfinden. Ansonsten – alles easy. Das Unternehmen ist an die europäischen Sicherheitsstandards in Sachen Sicherheit gebunden und arbeitet mit einer SSL-Verschlüsselung. Wir sehen die Daten grundsätzlich nicht, denn wir arbeiten unabhängig von Anycoin.

Bei Anycoin können Sie via Sofortüberweisung oder Kreditkarte oder Banküberweisung Bitcoins kaufen!

Jetzt Bitcoins kaufen bei Anycoin:

Trustpilot Bewertungen von Anycoin: https://de.trustpilot.com/review/anycoindirect.eu

Anbieter 2: Coinmama – Kreditkarte

Coinmama ist ein Bitcoin Broker mit Sitz in Israel und ist schon seit einigen Jahren im Business. Es handelt sich also nicht um eine der kleinen, schnellen und eher dubiosen Firmen, die im Bitcoinrausch bis 2018 wie Pilze aus dem Boden schossen. Coinmama bietet neben Bitcoins auch Ethereum an. Die Kryptowährungen werden mit BTC (Bitcoin) und ETH (Ethereum) abgekürzt. Eingekauft wird in US-Dollar und Euro.

Coinmama ist keine echte Kryptobörse wie Coinbase oder Kraken, sondern ein Broker. Hier wird also nicht mit Kryptowährungen gehandelt, sondern sie werden käuflich erworben. Bitcoins verkaufen kann man bei Coinmama nicht.

Drei Möglichkeiten

Die Bedingungen sind klar bei Coinmama: Gezahlt wird per Kreditkarte, über Western Union oder über eine Debitkarte. Das Unternehmen ist einer der ältesten Broker für Kryptogwährungen. Um einen Kauf zu tätigen, muss sich der Nutzer oder die Nutzerin erst einmal registrieren. Das ist eine Frage von wenigen Minuten.

Benötigte Angaben sind eine aktuelle E-Mail Adresse, der Name und Nachname des Nutzers oder der Nutzerin sowie ein selbstgewähltes Passwort. Außerdem muss das Herkunftsland angegeben werden. Erst danach wird die Zahlungsmethode ausgewählt. Dann wird der Account über die Eingabe des Personalausweises verifiziert.

Um festzustellen, ob der angegebene Personalausweis auch wirklich zu der Person gehört, die den Account eröffnet, muss der Nutzer oder die Nutzerin am Computer ein Foto von sich einreichen, auf dem er oder sie zusammen mit dem Ausweis und einem Zettel mit dem Text „Coinmama“ sowie dem aktuellen Datum zu sehen ist. Das digitale Foto sollte eine Mindestauflösung von 300 dpi oder mehr haben. Allerdings darf es die Größe von 8 MB nich überschreiten. Anhand dieses Bildes werden die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen von Coinmama die Identität verifizieren. Das kann bis zu zwei Werktage dauern. So zumindest das Worst Case Szenario. In der Regel ist die Verifizierung nach einer Stunde abgeschlossen. Dann können Bitcoins gekauft werden, sofern die Wallet Adresse des Nutzers oder der Nutzerin schon registriert ist.

Coinmama ist sicher?

Eine Garantie kann dafür niemand geben. Der Broker ist allerdings schon seit vielen Jahren fest im Geschäft und gilt als seriös. Allerdings handelt es sich beim Kauf von Bitcoins hier um ein Online-Geschäft. Diese Art von Vorgängen kann immer und grundsätzlich von Hackern zum Datendiebstahl genutzt werden. Weder Coinmama noch irgendein anderer Anbieter kann dafür garantieren, dass man vor Hackern sicher ist. Und das gilt für das übliche Online-Banking bei der Hausbank genauso wie für den Bitcoin Broker. Allerdings verbleiben die angegebenen Daten bei Coinmama, wir als Shop sehen nichts davon. Dafür garantieren wir.

Trustpilot Bewertungen von Coinmama: https://de.trustpilot.com/review/coinmama.com

Jetzt Bitcoins bei Coinmama kaufen:

MENU

RSS
Follow by Email
Facebook
Facebook
Google+